Jubiläum – Alland feiert „10 Jahre Klimabündnis-Gemeinde“

Das Klimabündnis Niederösterreich holte die Vorreiter auf kommunaler Ebene im Klimaschutz vor den Vorhang. Für 10 Jahre Unterstützung im größten Klimaschutz-Netzwerk Österreichs wurde die Marktgemeinde Alland geehrt. „Wir danken an dieser Stelle vor allem unseren Partnern, Bürgern und Klimabeauftragten für die laufende Unterstützung bei der Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen im Ort. Wichtige Themen sind für die Gemeinde derzeit die Gründung von einer örtlichen Energiegemeinschaft, sowie umsichtige Verbesserungen im öffentlichen Verkehr und in weiteren Umweltschutzmaßnahmen“, betont Bgm. DI Ludwig Köck.

Die Auszeichnungsveranstaltung stand unter dem Motto „#zielsprint2030“. Motivation für die nächsten Schritte lieferte Christoph Strasser. Der Rad-Extremsportler und sechsmalige Gewinner des Race Across America weiß, wie wichtig ambitionierte Ziele, Teamwork und Durchhaltevermögen sind.

„Bei der Klimakonferenz in Glasgow wurde deutlich wie wichtig das 1,5 Grad Ziel ist. Gerade die lokale Ebene und unsere Klimabündnis-Gemeinden spielen für die Erreichung eine zentrale Rolle“, betont dazu Petra Schön, Regionalstellenleiterin Klimabündnis Niederösterreich.

global denken – lokal handeln

Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk. Die Partnerschaft verbindet indigene Völker in Amazonien mit knapp 1.900 Gemeinden aus 27 Ländern in Europa. In Österreich setzen sich über 1.060 Klimabündnis-Gemeinden, 1.330 Klimabündnis-Betriebe sowie 700 Klimabündnis-Schulen und -Kindergärten für Klimaschutz und die Rettung des Regenwalds ein.

www.klimabuendnis.at

Bild von li.: BGM DI Ludwig Köck und Umweltgemeinderätin Mag. Andrea Maria Mayer freuen sich über die Klimabündnis-Urkunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.